le dom – citadel ep

dred collective 2014

das netlabel dred collective, schwesterlabel von ital dred und support von jungen, unbekannten produzenten, haut uns die singles momentan in zweiwochenabständen  um die ohren. und jedesmal drängen sich fragen auf: ist das bass music? juke? dubstep? grime? irgendwie schon, nur wird das ganze hier nochmals ein wenig anders dargeboten. die mäandernden trackstrukturen errinnern an electronica, wie sie planet mu seit jahren kultiviert, die samples dagegen haben mehr als nur ein respektvolles nicken für footwork übrig. die rhythmik hingegen ist purer battle-grime, voller agressiv verzerrten snares, stolpernden kicks und mächtigen, punktgenau gesetzten bässen. diese heterogenität macht das anhören nicht gerade einfacher und manchmal wünscht man sich eine klarere linie – trotzdem bekommt man hier gratis eine interessante debutsingle von einem künstler, den man im auge behalten sollte.

01. citadel
02. brain freeze

le dom auf soundcloud
le dom auf facebook
dred collective auf bandcamp
dred collective auf soundcloud
dred collective auf tumblr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s