von garage zu dubstep – minidoku von resident advisor

in knapp 9 minuten wird hier eine der vitalsten und wildesten entwicklungen der englischen clubmusik eingehend dokumentiert und mit tonnenweise einspielungen grandioser tracks untermalt. dass – wie auch in den kommentaren moniert – el-b’s zweifellos grosser einfluss in diesem prozess nirgends erwähnt wird, kann man dem film durchaus vorwerfen, ändert schliesslich jedoch wenig an der qualität dieses musikgeschichtlichen kleinods.

oregon trail – savety of the storm (official video)

die grossartigen oregon trail veröffentlichen keine woche nach ihrem zweiten album ‚h/aven‚ (von dem ich hier schwärme) einen düsteren schwarzweissclip von sébastien gerber zum song ‚safety of the storm‚, in dem sich athmosphärische livebilder und trostlose landschaftsaufnahmen zu einem konstrastreichen sog verdichten, der die brutale intensität dieses songs perfekt unterstreicht.

fuck yeah – der ooam-aftermovie ist da!

für alle, die vorletzte woche in knapp 3 minuten nochmals revue passieren lassen möchten und natürlich alle, die noch nicht genug haben: cesc baños‘ und mark vilas bilder kombiniert mit vildes ‚maintain‘ lassen das vergangene clubfestival nochmals hochleben und gebührend ausklingen.

woche 07

  1. oregon trailh/aven [2018]
  2. 1800haightstreetendless [2017]
  3. second storeylucid locations [2018]
  4. john tejadadead start program [2018]
  5. tom vrfilms [2018]
  6. reconditedämmerlicht [2018]
  7. zola jesusokovi [2017]
  8. t.williamssodality (vol 3) [2018]
  9. dariusclôture [2018]
  10. tsvirambo [2018]