phucking happyend auf hula honeys / korsett kollektiv

eigentlich war es absehbar und überfällig: die musikalischen überzeugungstäter der hula honeys wagen den temporären schulterschluss mit dem grossartigen korsett kollektiv und präsentieren uns am 25. oktober einen neuen 4-tracker. der titeltrack ist von fabian wey aka phucking happyend, der schon auf dem ersten korsett-release mit einem remix von demegys und somteks breakshake-track auf sich aufmerksam machte. war seine interpretation damals noch reichlich roh und perkussiv, wird uns hier nun eine viel melodiösere und hypnotischere seite eines musikalischen spektrums geboten, das sich vornehmlich aus breaks und beats verschiedenster musikalischer abarten und bastarde zusammensetzt: hiphop, bass music, wonky und 8-bit werden zitiert.
dazu gibts 3 remixe von kackmusikk, nik! und somtek, von denen man sich kackmusikks ‚changes everything remix‘ schon heute auf der entsprechenden bandcamp-seite anhören kann. ein anständiges review von meiner seit gibts dann, wenn die platte draussen ist.

hier noch der pressetext:

„Heavy Weight Bass Music“ made in Switzerland: The two long-time companion labels Hula Honeys and Korsett Kollektiv join forces to present the Bitter Sweet Remixes, outlining current Bass Music between Wonky, Footwork, Dubstep and Rave.

With the original track Bitter Sweet, Phucking Happyend sets up the prototype of a floor killing track: walls of synth-sounds, piling up arpeggiator figures and a stepping beat aim at the floor from the first moment on – a key track in any Wonky, Abstract Hip Hop or Rave-Set.

The remixers focus on other elements: Red Bull Music Academy 2011 participant Kackmusikk sends the percussion back to the 80ies in his „Kackmusikk Changes Everything Remix“ – the stabs, thundering snares and sweet vocals, work the woofers in the best Footwork manner.

On the flip, Nik! focusses on the offbeat, the organ stabs and the bleeps: his „Candy Dub“ adds an acid bass line to the original and rolls out at smooth 132BPM.
Somtek caters for the pressure from way down: his „Phaser Edit“ rolls and rattles over a bed of distorted kicks, while the arpeggiator sounds fly through the room and connect Dubstep patterns with Glitch sounds.

Footwork, Wonky, Dubstep, Rave: these tracks are a hommage to the bass-oriented dance floors around the globe and they prove the quality of an emerging generation of producers who develop current musical styles further with independant tracks further.

Links Korsett Kollektiv:
www.korsettkollektiv.com
store.korsettkollektiv.com
www.facebook.com/korsettkollektiv
www.twitter.com/korsettluzern
www.vimeo.com/korsett

Links Hula Honeys:
www.hulahoneys.net
www.hulahoneys.bandcamp.com
www.facebook.com/HulaHoneysRecords
www.twitter.com/hulahoneys
www.youtube.com/allthehoneys

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s