woche 07

  1. ossiadevil‘s dance [2019]
  2. mori rathe brasserie heroique edits (part 6) [2019]
  3. copper green sedanpedestrian [2019]
  4. various artists – banoffee pies digi 6 [2019]
  5. jerusalem in my heartdaqa’iq tudaiq [2018]
  6. ensthalin ungodly hours [2019]
  7. hooverhoover1 [2019]
  8. trio heinz herbertyes [2018]
  9. gallegosmad as hell [2019]
  10. jay glass dubsepitaph [2019]

woche 03

  1. perkonv auto [2018]
  2. christoph de babalonhectic shakes [2019]
  3. sho madjozi – limpopo champions league [2018]
  4. ammar 808 – maghreb united [2018]
  5. blndr – les fantômes de la côté [2018]
  6. jensen interceptormother [2018]
  7. tzusing – a name out of place collected [2018]
  8. ripperton pres. headless ghost – breakthrough ep [2019]
  9. various artists – bprdigi05 [2018]
  10. throwing snow – loma [2018]

woche 02

  1. sho madjozilimpopo champions league [2018]
  2. blndrles fantômes de la côté [2018]
  3. tzusinga name out of place collected [2018]
  4. ripperton pres. headless ghostbreakthrough ep [2019]
  5. christoph de babalonexquisite angst [2018]
  6. throwing snowloma [2018]
  7. lord kesseli and the drumsmelodies of immorality [2018]
  8. various artists – bprdigi05 [2018]
  9. auntie floradio highlife [2018]
  10. agnarkeablack helicopters [2018]

woche 50

  1. phaelehclarity [2018]
  2. hodgeexogenesis [2018]
  3. ammar 808maghreb united [2018]
  4. agnarkeablack helicopters [2018]
  5. tsviinner worlds [2018]
  6. various artists – bprdigi05 [2018]
  7. christoph de babalonexquisite angst [2018]
  8. lord kesseli and the drumsmelodies of immorality [2018]
  9. objektcocoon crush [2018]
  10. marco lazovicyoung days [2018]

gute musik im multipack

gestern war wieder mal einer dieser tage, an denen die gute musik fast schon im minutentakt veröffentlicht wird – keine ahnung obs am langen wochenende oder frühlingsgefühlen liegt, auf jeden fall kam man kaum nach mit dem anhören und einkaufen bzw. auf-die-wunschliste-setzen. nachstehend eine kleine auswahl meiner favoriten:

aïsha devi – dna feelings [hth024]

nach ihrem letztjährigen debut lehnt sich die schweizerin mit tibetisch-nepalesischen wurzeln hier noch weiter aus dem rave-fenster und hält in lässiger konzentration die kippelige balance zwischen dekonstruktion und struktur, zwischen hörbarkeit und überwältigung, auflösung und reduktion. grossartige musik mit spiritueller tiefe, kaum fassbar und trotzdem voller körprlichkeit.

 

ivy lab – death don’t always taste good [2020ldn012]

ivy lab haben sich nach gut drei jahren zu einem zweiten longplayer durchgerungen und präsentieren das, was sie am besten können, in cineastischer breite: dreckige hiphop beats, deepe halfstep tunes und ungemütlich-futuristische stimmungen.

 

various artists – future sound of leipzig [dicc001]

leipzig hat sich in den letzten jahren seinen platz auf der landkarte der elektronischen bassmusik wacker erkämpft, und diese compilation von defrostatica records belegt dies mit einer überaus gelungenen und qualitätshaltigen auswahl von 17 tracks, oszillierend zwischen drum’n’bass, halfstep, footwork und jungle.

 

zero t & unitsouled – baby grand ep [nq006]

drum’n’bass-veteran zero t präsentiert mit dem multi-instrumentalistenduo unitsoule eine soultriefende sammlung von perfekt produzierten stücken aus dem ganzen spektrum der londoner beatschmiedekunst: hiphop, broken beat, soul und natürlich drum’n’bass.

 

p jam – introspective [hardrive]

der junge londoner produziert sich auf seinem ersten longplayer mit einem unglaublichen selbstbewusstsein und einfallsreichtum quer durch grime, jungle, uk funky, techno und die ganze bandbreite fetter bässe.

woche 14

  1. the maghreban01deas [2018]
  2. hugo massienalmost becoming lucid [2018]
  3. answer code requestgens [2018]
  4. various artists – extended family comp 1 [2017]
  5. l-vis 199012 thousand nights – club [2018]
  6. riko danhard food [2018]
  7. bawrut4×4 [2018]
  8. betonkust0% swing [2018]
  9. oumou sangarémogoya remixed [2018]
  10. tsvirambo ep [2018]

woche 13

  1. wandlit’s all good tho [2007]
  2. various artists – extended family comp 1 [2017]
  3. kumokaminari [1997]
  4. bawrut4×4 [2018]
  5. oumou sangarémogoya remixed [2018]
  6. betonkust0% swing [2018]
  7. l-vis 199012 thousand nights – club [2018]
  8. the maghreban01deas [2018]
  9. haganashanti riddim [2018]
  10. tsvirambo ep [2018]