vorfreude mal zwei

gleich zwei alben von meinerseits hoch geschätzten künstlern wurden in den letzten 24 stunden angekündigt, was die woche wenn schon nicht rettet, so doch zumindest aufhellt.

zuerst war da ganz unspektakulär die nachricht auf resident advisor, dass im april endlich die neue von homemade weapons herauskommt. der grossmeister der nachtschwarzen amentricksereien hat sich zweieinhalb jahre zeit gelassen, mit gravity einen nachfolger für das grossartige negative space-album vorzustellen, und der voraus-track lässt den märz schon ziemlich lang aussehen.


und heute gleich wieder grund zur freude: max d releast sein viertes album many any am 14. märz auf dem washingtoner 1432r-label. auch hier gibts schon was zu hören, das lust auf mehr macht: fly around the room sind jazzig-verstimmte broken beats im hiphop-tempo, die entspannt vor sich hin grooven.

amon tobin mit neuem album

gestern schon über twitter ominös angekündigt, heute bestätigt: am 26. april dürfen wir mit einem dem neuen longplayer fear in a handful of dust des brasilianischen beatkünstlers amon tobin rechnen. das ambiente intro on a hilltop sat the moon gibts schon zu hören, und es schmückt sich mit so einigen für tobin charakteristischen sounds – hält sich mit den drums jedoch vornehm zurück und lässt so die spannung nur weiter steigen.

beneath mit neuer ep

um no symbols war es in den letzten monaten ruhig geworden, da sich labelchef beneath vornehmlich seinem anderen kind mistry widmete, wo er tracks von anderen künstlern und kollegen veröffentlicht – vor kurzem zum beispiel von laksa (mistry007).

nun aber gibts am 28. oktober endlich wieder drei tracks vom chef persönlich und die clips lassen schon ungeduldige vorfreude aufkommen:

machinedrum – human energy preview

heute überraschend nen ninja tune-newsletter im mail mit der ankündigung von travis stewart aka machinedrums neuem album human energy. drei songs mit hochkarätigen gastvokalisten kann man sich schon anhören und im falle einer vorbestellung sogar runterladen. und die klingen frisch und spannend genug, um sich schon ein wenig vorfreude auf den release am 30. september zu leisten.